20170123_144952

Breakdance Workshop

Im Breakdance Workshop von Robert Segner lernten die Jugendlichen Grundtechniken des Breakdance kennen und so auch ohne Worte zu kommunizieren. Denn Tanz ist Weltsprache und benötigt keine Worte. Im Breakdance werden Gedanken, Gefühle und die eigene Identität künstlerisch ausgedrückt. Im Workshop ging es vor allem darum, Spaß an der Bewegung zu haben. Der Workshop wurde filmisch dokumentiert:

Heimatkunde Workshops

Im Anschluss an die digitale Ausstellung „Heimatkunde: Flucht – Integration – Migration“ wurden Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam zu künstlerisch-kulturpädagogischen Workshops eingeladen. Die Inhalte der Workshops waren an die gegenwärtige Jugendkultur angelehnt, d.h. Tape Art, Graffiti, Fotografie, Videoproduktion mit dem Smartphone und Breakdance. Die Workshops zielten auf kulturelle Integration ab und beschäftigten sich insbesondere mit den Themen „Heimat“ und „Identität“.  Die Ergebnisse der Workshops wurden im Anschluss kumulativ im Ausstellungsraum des HBPG präsentiert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Flyer zum Projekt