„Umsiedler*innen“ und Neuanfang 1945

„Umsiedler*innen“ und Neuanfang 1945 Mit dem Sieg der Alliierten über das nationalsozialistische Deutschland endete 1945 der Zweite Weltkrieg. Es wurde unter den USA, Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion in vier Besatzungszonen gegliedert. Brandenburg gehörte zur Sowjetischen Besatzungszone (SBZ). Das Land war bis in die letzten Kriegstage Schauplatz erbitterter Gefechte und gehörte zu den von Verwüstungen…

Weiterlesen

Berlin im 19. Jahrhundert

Berlin im 19. Jahrhundert Die Geschichte Brandenburgs bleibt ohne Berlin unvollständig. Über Jahrhunderte war die Stadt das Zentrum des Landes und die eigentliche Residenz der Kurfürsten und Könige aus dem Haus der Hohenzollern. Gleichermaßen wie Brandenburg war die Entwicklung der Stadt durch die zahlreichen Migranten geprägt, die sich hier niederließen. Im 17. Jahrhundert begann der…

Weiterlesen

Salzburger in Ostpreußen im 18. Jahrhundert

Salzburger in Ostpreußen im 18. Jahrhundert Wie die Hugenotten im 17. Jahrhundert sind die Salzburger Emigranten im 18. Jahrhundert ein bekanntes Beispiel für die Aufnahme von Glaubensflüchtlingen in den Ländern der Hohenzollernmonarchie. 1731/32 wies der Fürsterzbischof von Salzburg seine lutherischen Untertanen – ungefähr 20 000 an der Zahl – aus seinen Landen aus. Das Vorgehen…

Weiterlesen

Hugenotten in Brandenburg im 17. Jahrhundert

Hugenotten in Brandenburg im 17. Jahrhundert Den Ruf Brandenburgs als Zufluchtsort für Glaubensflüchtlinge begründete die Aufnahme von Einwanderern reformierten Glaubens in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Ein großer Teil von ihnen waren französische Hugenotten. Der Dreißigjährige Krieg (1618–1648) hatte das Land schwer getroffen. Manche Gegenden wie etwa in der Uckermark hatten 90 % ihrer…

Weiterlesen

Migration in Brandenburg – ein historischer Überblick

Migration in Brandenburg – ein historischer Überblick Migrationen mit all ihren Ursachen und Facetten sind kein Phänomen der Gegenwart oder jüngeren Vergangenheit. Brandenburg ist ein Einwanderungsland. Von den Anfängen im Mittelalter, als sich ein Territorium mit dem Namen Brandenburg herausbildete, prägten Einwanderer seine Landesgeschichte wesentlich mit. Kamen zunächst deutsche Fürsten als Eroberer in die von…

Weiterlesen

Jüdische Migrationen im 16. Jahrhundert

Jüdische Migration im 16. Jahrhundert Seit slawischer Zeit lebten jüdische Familien im heutigen Brandenburg. Im Mittelalter bewohnten sie in größerer Zahl die Alt- und Mittelmark. Sie gehörten zu den ersten Bewohner*innen der im 13. Jahrhundert aufblühenden Doppelstadt Berlin-Cölln, und in Frankfurt an der Oder gab es um 1300 bereits eine Synagoge.  Gleichzeitig wuchs jedoch ihre…

Weiterlesen

Porträts von minderjährigen Geflüchteten

„Ich möchte Rapper werden“ – junge Geflüchtete in Trebbin In Trebbin leben seit Februar 2017 fünfzehn unbegleitete minderjährige geflüchtete Jungen. In zwei Wohngruppen gestalten sie ihren Alltag zwischen Schule und Freizeit. Hinter jedem der Jugendlichen steckt eine Geschichte – wir aber wollten wissen: Wie geht es Dir hier in Brandenburg? Wo verbringst Du Deine Freizeit? Was…

Weiterlesen

Bundes­freiwilligen­dienst in Brandenburg

Bundes­freiwilligen­dienst in Brandenburg Dijwar ist als Bundesfreiwilliger auf einem idyllischen Hof in Heiligengrabe angestellt. Was er hier neben Denkmalpflege sonst noch gelernt hat und wie aus einem Arbeitsverhältnis Freundschaft wurde, sehen Sie in unserem Beitrag. Lage Weitere Informationen Wenn Sie selbst einmal Dijwar und Petra in Heiligengrabe besuchen sowie die Vögel und Tiere bestaunen wollen…

Weiterlesen

Geflüchtete in Ausbildung bringen

Geflüchtete in Ausbildung bringen Die Integration von Neuzugewanderten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt stellt eine besondere Herausforderung dar. Fehlende Sprachkenntnisse sowie unzureichendes Wissen über das deutsche Ausbildungssystem sind die größten Hemmnisse beim sogenannten Matching zwischen Unternehmen und Ausbildungssuchenden. Das Welcome Integration Network der IHK Potsdam unterstützt Geflüchtete bei ihrem Weg in den Arbeitsmarkt. Sehen Sie…

Weiterlesen

Geflüchtete fotografieren ihre neue Heimat

Geflüchtete fotografieren ihre neue Heimat Im September 2017 stellten acht geflüchtete Jugendliche aus Syrien ihre Fotografien im Potsdamer Rathaus aus. Die Ausstellung war das Ergebnis der Workshop-Reihe „On the Move“, bei der die Teilnehmer*innen lernten, wie man gute Bilder schießt. Die Bilder spiegeln ihre Beobachtungen in der neuen Heimat wider und zeigen persönlich relevante Orte in…

Weiterlesen